Akuter Durchfall bei Hunden

Akuter Durchfall bei Hunden ist ein Zustand, bei dem ihr Tier unter einer gestörten Verdauung leidet. Das Krankheitsbild kann ein bis zwei Wochen bestehen. Für gewöhnlich können Sie leichte Formen von Durchfall einfach zuhause behandeln.

Es muss aber ganz klar betont werden, dass Sie den Zustand Ihres Hundes während des gesamten Behandlungsprozesses sehr genau beobachten müssen! Wenn Sie feststellen das Ihr Tier wegen seines Zustandes viel Gewicht verliert, ist es wichtig mit ihm zu einem Tierarzt zu gehen.

Akuter Durchfall: Auslöser
Die meisten Fälle von akutem Durchfall bei Hunden werden durch Bakterien ausgelöst. Diese nimmt der Hund für gewöhnlich zusammen mit der Nahrung auf.

Hunde lieben es herumzustreunen und im Müll zu wühlen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum sie sich den Magen verderben und letztendlich die Symptome von Durchfall entwickeln. Bakterien, wie Escherichia coli (E. coli) und Salmonellen führen häufig zu einer Erkrankung. Weitere Gründe für Durchfall bei Hunden sind Stress, Bandwürmer und bestimmte Viren.

Akuter Durchfall: Symptome
Die das häufigste Symptom ist breiiger bis flüssiger Stuhlgang. Der Kot muss nicht komplett flüssig sein, um die Kriterien eines Durchfalls zu erfüllen. Wenn die Exkremente flüssiger und weicher als gewöhnlich sind, achten Sie auf Anzeichen wie Schleim und Blut. Blutiger Durchfall beim Hund ist ein sicheres Symptom für eine Erkrankung.

Austrocknung (Dehydrierung) ist das häufigste Symptom von Durchfall sowohl beim Hund, als auch beim Menschen.

Lethargie, Erbrechen, Fieber und verringerter Appetit sind ebenfalls mögliche Symptome, die sich zeigen können. Wenn Ihr Hund sehr antriebslos ist und seiner täglichen Routine nicht mehr nachgehen kann, ist es das Beste direkt mit ihm zusammen einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann dann eine umfassende Diagnose mit richtiger Behandlungsempfehlung stellen.

Akuter Durchfall: Behandlung
Diese Form des Durchfalls kann normalerweise von Ihnen zuhause behandelt werden. Dies bedeutet allerdings nicht, dass Sie sich nicht von einem Tierarzt die richtigen Medikamente verschreiben lassen und sich entsprechend beraten lassen müssen. Dies ist unerlässlich, damit ihr Hund schnell gesund werden kann.

Selbstverständlich können Sie in Absprache mit dem Arzt innerhalb der ersten Tage mit natürlichen Hausmitteln für Durchfall bei Hunden versuchen, die Gesundheit Ihres Vierbeiners wieder herzustellen. Wenn dies allerdings nicht erfolgreich ist, müssen Sie die weitere Behandlung dem Tiermediziner überlassen.

Unter Durchfall leidende Hunde benötigen eine Ernährungsumstellung. Füttern Sie ihr Tier nur mit leicht verdaulicher Schonkost. Gekochtes Hühnchen in kleinen Stücken und Reis sind sehr schonen für den Verdauungsapparat. Füttern Sie den Hund nicht mit fett- und ölhaltigen Nahrungsmitteln, dies kann seinen Zustand verschlechtern.

Tierärzte können Antibiotika für akuten Durchfall verschreiben. Geben Sie diese Ihrem Hund so wie verordnet, um eine schnelle Verbesserung des Gesundheitszustandes zu gewährleisten.